Test: Biskuit – Biskuitrouladen Rezept

 Biskuit vegan Freude am Kochen

Ihr wisst ja, das vegane Backen muss ich erst lernen. Aus diesem Grund hab ich neulich zwei Rezepte aus dem Netz probiert und zwar

gleichzeitig und dann direktverkostet. Ich hab es für Rouladen dünn am Backblech gebacken, aber das Rezept eignet sich natürlich auch für die Springform 

Geschmeckt haben beide, natürlich fehlt ein kleiner Touch zum “normalen” Biskuit, aber es sind beide ein guter Ersatz und haben das Prädikt #werdenwiedergebacken verdient.

Biskuit Vegan Freude am Kochen
 

Mir hat der rechte Biskuit einen Tick besser geschmeckt, aber wie gesagt fand ich beide wirklich gut.

Gelb ist der Biskuit bei mir vom Kurkuma, den ich beigegeben habe, das war in beiden Originalrezepten nicht dabei.

 

Biskuit 1 – linke Seite am Foto

Dieses Rezept hab ich bei Chefkoch gefunden *klick* Mir schmeckt das andere einen Tick besser, aber auch dieses ist lecker. Diese Variante geht etwas schneller und kommt mit weniger Öl aus.

Danke für das leckere Rezept!

Zutaten:

175 g Zucker
225 g Mehl
1 El Vanillezucker selbstgemacht
5 geh Tl Weinstein Backpulver (oder 4 Tl Backpulver)
1 Mssp Kurkuma (Voricht, Kurkuma färbt nach)

6 El Maiskeimöl
250 ml Wasser

Wenn man einen Schokobiskuit machen will gibt man noch 2 El gesiebetes Kakaopulver dazu

und nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!

Zubereitung:

Backrohr auf 180° C vorheizen.

Alle Zutaten gut verrühren, den Teig auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit einer Streichpalette sauber verteilen.

Nach 15 Minuten ist der Kuchen fertig, in der Springform braucht er ca 20-25 Minuten.

Stäbchenprobe nicht vergessen.

 

Biskuit 2 – rechte Seite am Foto

Dieses Rezept ist von Vegancandy *klick*- dieser Biskuit hat mir – wie bereits erwähnt – ein kleines bisserl besser geschmeckt. Danke für das tolle Rezept!

Zutaten:

150 g Zucker
250 g Mehl
1 El Vanillezucker selbstgemacht
5 geh. Tl Weinstein Backpulver (oder 1 Backung normales Backpulver)
250 ml Sojamilch
135 ml Maiskeimöl
1-2 El Apfelessig
1 Msp Kurkuma für die Farbe (vorsicht, es färbt etwas nach)

und nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!

Zubereitung:

Backrohr auf 180° C vorheizen.

Zucker und Vanillezucker mit Öl, Sojamilch und Essig gut schlagen, Backpulver und Mehl drunterrühren und den Teig auf ein ,mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und regelmässig mit einer Streichpalette verteilen.

Das Blech ins Backrohr schieben und ca 15 Minuten backen. Stäbchen-Probe machen.

In der Sprinform wird der Kuchen ca 20-25 Minuten brauchen vermute ich jetzt mal.

♡  serve it with love ♡  

♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡

Eure Wonni

Freude am Kochen - Love is always the answer
 

 

(Visited 853 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Toll, danke für die Tipps!
    Solche Grundrezepte kann man immer brauchen. 😀
    GLG, MamaMia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA